"Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen."             Maria Montessori


Mein Name ist Lena Koch, ich bin staatlich anerkannte Ergotherapeutin mit Montessori-Diplom und Natur- und Umweltpädagogin, verheiratet und Mutter zweier Kinder.

 

Ich arbeite, neben meiner selbständigen Arbeit in der Umweltbildung, in einer interdisziplinären Heilmittelpraxis und therapiere dort Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten oder anderen Beeinträchtigungen.

 

Die Ursachen für Unregelmäßigkeiten in der Kindesentwicklung herauszufinden und dementsprechend zu therapieren, gehört zu meinen täglichen Aufgaben. Mehr und mehr halte ich Bewegung, die Ernährung und die Nähe zur Natur für ausschlaggebende Faktoren wie sich Kinder entwickeln und therapieren lassen.

 

Unsere Umwelt bietet uns unendlich viele Möglichkeiten uns selbst kennen und die Natur lieben zu lernen. All unsere Sinne werden auf sanfte Weise angesprochen und ermöglichen, gesund und ausgeglichen zu sein.

Um unser Ökosystem, das unser Leben möglich macht, aufrecht zu erhalten, ist es unerlässlich schonend mit unseren Ressourcen umzugehen und unsere Natur zu schützen.

 

Unsere Kinder sind die Zukunft - ich möchte dass sie erleben, wie schön es ist, sich für unsere Umwelt engagiert einzusetzen.

 

 

Ausbildungen und Berufserfahrung

  • 2007-2010: Ausbildung zur staatlich anerkannten Ergotherapeutin
  • 2010-2012: Angestellte Ergotherapeutin in einem Sozialpädiatrischem Zentrum und einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • 2011-2012: Absolvierung des Montessori-Diploms bei Claus-Dieter Kaul am Tegernsee
  • 2012-2014: Pädagogische Zweitkraft einer Unterstufenklasse in einer Montessori-Schule
  • 2012-2015: Angestellte Ergotherapeutin in einer Förderstätte für Menschen mit Autismus
  • 2014-2015: Fachweiterbildung "Menschen mit Autismus verstehen und begleiten"
  • seit 2015: Angestellte Ergotherapeutin in einer interdisziplinären Heilmittelpraxis
  • 2018-2019: Ausbildung zur Natur- und Umweltpädagogin